Gremien

Als geschäftsführende Gemeinde im Amtsbereich am Peenestrom ist die Stadt Wolgast verantwortlich für Umsetzung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Im Rahmen der „Partnerschaft für Demokratie“ und entsprechend den Vorgaben des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend werden auf kommunaler Ebene eine lokale Koordinierungsstelle eingerichtet und ein Begleitausschuss gebildet.

Begleitausschuss

Es wird ein Begleitausschuss gebildet, der neben Vertreterinnen und Vertretern aus allen relevanten Ressorts der kommunalen Verwaltung und anderen staatlichen Institutionen mehrheitlich mit lokalen Handlungsträgern aus der Zivilgesellschaft besetzt wird.

Der Begleitausschuss

  • unterstützt und begleitet die Zusammenarbeit zwischen staatlichen und zivilgesellschaftlichen Akteurinnen und Akteuren in der „Partnerschaft für Demokratie“
  • legt die Eckpunkte der Gesamtstrategie nach Beratung in der Demokratiekonferenz fest;
  • analysiert lokale bzw. regionale Unterstützungsmöglichkeiten und organisiert deren Einbindung;
  • berät die Fach- und Koordinierungsstelle und das federführende Amt in der praktischen Arbeit der „Partnerschaft für Demokratie“, insbesondere bei der Umsetzung und Fortschreibung sowie der nachhaltigen Verankerung
  • entscheidet über die Einzelmaßnahmen – insbesondere finanziert aus dem Aktions- und Initiativfonds – die zur Umsetzung der Zielstellungen der „Partnerschaft für Demokratie“ durchgeführt werden sollen und begleitet diese. Der  Begleitausschuss nimmt diese Aufgaben als strategisch handelndes und regelmäßig tagendes Gremium zur Entwicklung, Implementierung und Umsetzung sowie nachhaltigen Verankerung der „Partnerschaft für Demokratie“ wahr.

Mitglieder

Name Funktion
Stefan Weigler Bürgermeister Stadt Wolgast
Brigitte Grugel Stadtvertretervorsteherin
Gisela v. Arnim Bürgerin
Ralf Fischer Fachbereichsleiter Zentrale Dienste
Elke Quandt Fach- und Koordinierungsstelle
Gisela Kretschmer Förderverein Kultur e.V.
Roswitha Fennert Schulleiterin Heberleinschule
Karl-Uwe Roggow Schulleiter Runge-Gymnasium
Fred Gransow Ehrenamtlicher Bürgermeister Lassan
Rolf Wittwer CJD e.V. Kompetenzzentrum
Maja Ulatowski RAA Anklam
Inka Peters Albert-Schweizer-Familienwerk
Dr. René Börrnert Ltr. Jugendhaus
Sven Hüttemann Integrationslotse

Fach- und Koordinierungsstelle

Ihre Aufgaben sind:

  • Erstansprechpartner/in bei Problemlagen entsprechend des Förderbereichs;
  • Steuerung der Erstellung und Fortschreibung der „Partnerschaft für Demokratie“, in Zusammenarbeit mit dem federführenden Amt, dem Begleitausschuss und weiteren Akteurinnen und Akteuren;
  • Koordinierung sowie inhaltlich-fachliche und administrativ-technische Beratung von Projektträgern und Begleitung von Einzelmaßnahmen, auch im Hinblick auf eine stärkere Einbindung in die lokale Gesamtstrategie, ggf. einschließlich der Begleitung der Akteurinnen und Akteure und ihrer Aktivitäten im Jugendforum sowie der Wahrnehmung von Aufgaben bzgl. der Mittelverwendung und –abrechnung im Aktions- und Initiativfonds sowie im Jugendfonds;
  • Koordination der Arbeit des Begleitausschusses;
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Bekanntmachung des Bundesprogramms und der „Partnerschaft für Demokratie“ vor Ort;
  • Unterstützung der Vernetzung, Bekanntmachung und Inanspruchnahme von Angeboten auf Landesebene (insb. Demokratiezentren);
  • Förderung der Vernetzungen zwischen Zivilgesellschaft und Verwaltung, insbesondere Anregung und Unterstützung des Know-How-Transfers zum Umgang mit Problemlagen entsprechend des Förderbereichs in Verwaltungsstrukturen;
  • Beratung und Unterstützung von Bürgerinnen und Bürgern, die sich für die demokratische Entwicklung des Gemeinwesens, für die Integration von Migrantinnen und Migranten sowie für Teilhabe und kulturelle Vielfalt engagieren;
  • Förderung fachlicher Qualifizierung von Akteurinnen und Akteuren in der „Partnerschaft für Demokratie“ und Vermittlung entsprechender Angebote;
  • Weiterentwicklung der Arbeit in der Kommune im Themengebiet;
  • Gewährleistung der Zusammenarbeit mit der Programmevaluation/wissenschaftlichen Begleitung des Bundesprogramms;
  • Sicherstellung der Erfassung der Projektdaten und –ergebnisse;
  • Teilnahme an inhaltlichen und qualifizierenden Maßnahmen des Bundesprogramms.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutz