Kampagne "Vorsicht, Vorurteile!"

Kampagne als Mosaikstein in der Arbeit des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Kampagne macht darauf aufmerksam, dass auch wir in Deutschland ein Problem mit Rassismus haben. Es fängt mit Vorurteilen an und ist gefährlich für unsere demokratische, offene, vielfältige Gesellschaft. Im Mittelpunkt stehen prägnante und einprägsame Botschaften zu den Themen Vorurteile, Diskriminierung und Rassismus. Sie alle wissen, wie komplex das Themenfeld ist. Viele von Ihnen arbeiten vor Ort mit aller Kraft daran, Menschen dafür zu sensibilisieren, Wissen zu vermitteln oder Engagement zu befördern. Die Kampagne macht u.a. neugierig darauf, sich näher mit dem Entstehen von Vorurteilen sowie den eigenen, oftmals unbewussten Voreinstellungen auseinanderzusetzen.

 Plakat Kampagne Plakat Kampagne 

Auf der Kampagnenwebseite
www.vorsicht-vorurteile.de finden die Nutzer*innen tiefergehende Informationen über Vorurteile, deren Ursprünge und Auswirkungen sowie die vielen Facetten von Rassismus.

 

Plakat Kampagne Plakat Kampagne

Die Kampagne startet im Zusammenhang mit der dritten Sitzung des Kabinettausschusses zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Rassismus am 25. November 2020. Dort sollen weitere Maßnahmen beschlossen werden.
Sie ist ein Mosaikstein in der Arbeit des BMFSFJ, um Demokratie zu fördern, Vielfalt zu gestalten und Extremismus vorzubeugen. Auch in Zeiten einer globalen Pandemie dürfen wir nicht vergessen, die gegen Rassismus Engagierten vor Ort zu stärken – denn dort entscheidet sich die Zukunft unserer Demokratie.

Plakat Kampagne

Zurück